Schellenring und Schellenstab

Der Schellenring und der Schellenstab sind Schlaginstrumente und gehören zu den mittelbar geschlagenen Selbstklingern (Idiophonen), die wiederum zu den Stabrasseln gezählt werden. Da der Schellenring wie ein Tamburin ohne Trommelfell aussieht, heißt er auf Englisch „headless tambourine“.

Die beiden Instrumente bestehen aus einem Ring oder einem Stab, an dem paarweise übereinanderliegende Schellen befestigt sind. Diese werden durch Schütteln oder Schlagen gegen Hand bzw. Oberschenkel zum Klingen gebracht. Der Klang ist metallisch-hell.

Schellenring und Schellenstab werden als Taktgeber in Rock, Pop, Samba und Salsa verwendet und dabei oft von der Frontsängerin oder dem Frontsänger gespielt.

Auch in der Musikpädagogik werden die Schelleninstrumente viel eingesetzt.

Demonstration des Schellenrings und des Schellenstabs