Das Schlagzeug

Das Schlagzeug wird auch Drumset, Drum Kit oder vereinfacht Drums genannt und ist eine Kombination verschiedener Schlaginstrumente. Es umfasst Membranophone (Fellklinger), wie Kleine Trommel (Snare Drum), Große Trommel (Bass Drum) und meist mehrere Toms (Standtom, Hängetom) sowie Idiophone (Selbstklinger) in Form verschiedener Becken (Hi-Hat, Ride- und Crashbecken). Die Felle des Schlagzeugs wurden früher aus Naturfell hergestellt. Heutzutage bestehen sie gewöhnlich aus ein- oder zweilagiger Kunststofffolie.

Das erste komplette Schlagzeug kam 1918 in den USA durch die Ludwig Drum Corporation in den Handel.

Das Schlagzeug im musiculum ist ein Standard-Drumset mit:

  • 1 Snare Drum
  • 1 Bass Drum
  • 1 Standtom
  • 2 Hängetoms
  • 1 Hi-Hat
  • 1 Crashbecken
  • 1 Ridebecken

Snare Drum

Das Hauptinstrument des Schlagzeugs ist die Snare Drum, eine Kleine Trommel, die mittig platziert wird. Ursprünglich aus der europäischen Militärmusik stammend, ist sie eine Weiterentwicklung verschiedener Formen von Marsch- und Rührtrommeln. Ihren besonderen Klang erhält die Snare Drum durch den Schnarrteppich, der aus einer Reihe lockerer Drähte besteht, die an der oberen hinteren Innenseite gespannt sind.

Bass Drum

Die Bass Drum ist als die Große Trommel das zweite Hauptinstrument des Schlagzeugs.

Das in der Regel beidseitig gespannte Fell der Bass Drum misst üblicherweise 16 oder 18 Zoll, kann aber auch bis zu 26 Zoll umfassen. Sie wird mit dem rechten Fuß mit Hilfe der Fußmaschine gespielt.

Tomtom

Tomtoms (oder auch nur toms) sind meist beidseitig mit Fellen bespannte Trommeln mit Durchmessern zwischen 6 und 18 Zoll. Die Anzahl der Toms hängt von der jeweiligen Musikrichtung ab. Zu einem Standard-Drumset gehören zwei Hängetoms (rack toms) und eine Standtom (floor tom). Werden in der Popmusik und im klassischen Jazz üblicherweise nur zwei oder drei Toms verwendet, können es im Jazzrock und im Heavy Metal bis zu acht Toms sein.

Hi-Hat

Die Hi-Hat besteht aus zwei kleineren Becken, die auf einem Ständer montiert und über ein Pedal mit dem Fuß geöffnet und geschlossen werden. Sie wird zusätzlich auch mit Sticks gespielt.

Die Hi-Hat ist meist für einen durchgehenden Puls oder feste rhythmische Figuren (patterns) zuständig. In diesem Zusammenhang bildet sie die klangliche Alternative zum Ride-Becken.

Ride-Becken

Das Ride-Becken ist üblicherweise das größte Becken des Drum-Sets.

Es wird mit dem Kopf der Sticks angeschlagen, wodurch eine Mischung aus dem typischen „Ping“ und dem rauschenden Grundklang entsteht. Je leichter das Becken ist, desto größer der Anteil des Grundrauschens.

Wird das Ride-Becken an der Kuppe gespielt, erklingt ein klarer und heller Ton. Spielt man jedoch den Rand an, so erhöht sich der Obertonanteil und das Becken kann sich aufschaukeln.

Wie die Hi-Hat ist das Ride-Becken meist für einen durchgehenden Puls oder feste rhythmische Figuren (patterns) zuständig.

Crash-Becken

Das Crash-Becken ist im Vergleich zum Ride-Becken in der Regel dünner und kleiner und weist einen sehr geräuschartigen Klang auf. So eignet es sich eher für Akzente oder Effekte wie ein anschwellendes Crescendo.

Trommelstöcke/ Drumsticks

Das Drum-Set wird mit Stöcken (Drumsticks), Rods und Besen gespielt.

Drumsticks bestehen aus einem 30 bis 45 cm langen Schaft, an dessen Spitze sich der Stickkopf befindet. Sie werden meist aus Holz oder Kunststoff angefertigt. Üblicherweise wird mit dem Stick-Kopf geschlagen, jedoch kann auch mit dem Schaft gespielt werden. Meist führen Schlagzeugspielenden in jeder Hand einen Stick.

Rods sind ein zusammengebundenes Bündel dünner Holz- oder Plastikstöckchen.

Besen bestehen meist aus Kunststoff oder Metall.

 

Während die Perkussionsinstrumente im Sinfonieorchester auf mehrere Schlagzeugspielende verteilt werden, liegt die Bedienung des Drumsets in Tanzorchestern und Jazz- und Rockbands in den Händen und Füßen einer einzelnen Person.

Das Drumset gehört zur modernen U-Musik und wird nahezu in allen Musikstilen verwendet.

Die steigende Bedeutung des Rhythmischen hat dem Schlagzeug eine zentrale Rolle im Jazz zugewiesen. Neben seiner Hauptaufgabe, den Grundbeat zu erzeugen, sind Schlagzeugsoli inzwischen fester Bestandteil jeder Jam Session.

Tommi Kolsi spielt ein Funk Song auf dem Schlagzeug

 

Weitere Materialien

Arbeitsbogen Schlagzeug

Benenne die Teile des Schlagzeugs