Die Liege-Schlitztrommel

Die Liege-Schlitztrommel, ist ein Schlaginstrument aus Holz, das zu den Idiophonen (Selbstklingern) gehört. Sie ist also eine Trommel ohne Trommelfell (Membran).

Die Bass Liege-Schlitztrommel (auch Big Bom) im musiculum ist eine Weiterentwicklung der traditionellen Schlitztrommeln, die vorrangig in Afrika, Süd- und Mittelamerika, Südostasien und Ozeanien gespielt werden.

Sie gehört zu der weit verbreiteten Form der Zungenschlitztrommeln. Innen hohl und in der Regel aus Vollhölzern hergestellt, sind auf der Oberfläche Klangzungen verschiedener Größen herausgeschnitten, die sich auf definierte Tonhöhen stimmen lassen. Je größer die Klangzunge, desto tiefer erklingt der Ton. Sie sind häufig pentatonisch gestimmt.

Die Liege-Schlitztrommel wird in der Regel mit Filzschlägeln, aber auch mit Händen oder Fingern zum Klingen gebracht. Ihr Klang ist warm und tief und ihre Vibrationen sehr gut spürbar. Auf ihr sitzend kann sie von ein oder zwei Spielenden gleichzeitig angeschlagen werden. Auf die Seite gekippt, kann sich eine Person auf ihr liegend bespielen lassen (Klangmassage).

Während traditionelle Schlitztrommeln vor allem in der rituellen Musik gespielt werden, kommt die Bass Liege-Schlitztrommel vor allem in therapeutischen Kontexten zum Einsatz, z.B. in der Klang- oder Musiktherapie, im Kindergarten und in Reha-Einrichtungen.

Demonstration der Liege-Schlitztrommel und ihrer Spielweisen