Vorlesungsreihe „Vom Schall zum Klang“ – Kooperation Institut für Psychologie CAU zu Kiel

WICHTIG! Krankheitsbedingt findet der letzte Vorlesungstermin nicht am Freitag, den 15.12.17 statt, sondern am Freitag, den 22.12.2017 von 10.00 bis 12.00 Uhr im musiculum.

Das musiculum und das Institut für Psychologie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel bieten in Kooperation eine Vorlesungsreihe zum Oberthema "Vom Schall zum Klang" an.

Dozent ist Prof. Dr. Christian Kaernbach, der seit 2006 an der CAU eine Professur für Allgemeine und Biologische Psychologie inne hat, wobei seine Forschungsschwerpunkte auf Wahrnehmung, Gedächtnis und Emotion liegen. Seit 2013 hat Herr Kaernbach in seiner Arbeitsgruppe einen Schwerpunkt Musikpsychologie eingerichtet. Hier forschen er und seine Mitarbeiter u. a. über Tonhöhenwahrnehmung, Konsonanz und Dissonanz und über musikalische Skalen sowie über die Wahrnehmung moderner Musik oder über Musik, die Gänsehaut auslöst.

Neben Schüler*innen und Studierenden sind alle weiteren Interessenten herzlich dazu eingeladen, die Vorlesungen zu besuchen. Es können auch einzelne Termine wahrgenommen werden.

Die Reihe umfasst insgesamt sechs Veranstaltungen, die alle im musiculum, Stephan-Heinzel-Straße 9, 24103 Kiel stattfinden.

Die Teilnahme ist kostenlos. Um vorherige Anmeldung wird gebeten, bitte ausschließlich per E-Mail an schoneberg@musiculum.de.

Die Termine und einzelnen Unterthemen sind wie folgt:

1. Freitag, 10.11.2017 von 10.00 bis 12.00 Uhr:

Musik bedeutet Schall - ohne Schallwellen keine Musik
• Schallschwingungen
• Der einfachste Fall: die Sinusschwingung
• Schallausbreitung
• Intensität und Amplitude
• Harmonische und inharmonische Überlagerungen
• Periodische Schwingungen

2. Freitag, 17.11.2017 von 10.00 bis 12.00 Uhr:

Musik braucht Ohren - Vom Außenohr zum Innenohr
• Das Außenohr als Schalltrichter
• Das Außenohr als richtungsabhängiger Filter
• Raumwahrnehmung
• Das Mittelohr: Vom Luftschall zum Wasserschall
• Das Innenohr: kein passiver Schallempfänger
• Der Weg zum Gehirn

3. Freitag, 24.11.2017 von 10.00 bis 12.00 Uhr:

Tonhöhe
• Obertöne
• Wie das Innenohr Frequenzen auflöst
• Die Analyse der Zeitstruktur des Hörsignals
• Absolutes Gehör
• Konsonanz
• Die Stimmung eines Musikinstrumentes

4. Freitag, 01.12.2017 von 10.00 bis 12.00 Uhr:

Musik: ein Szenario. Szenenanalyse beim Hören
• Gestaltgesetze beim Sehen
• Gestaltgesetze beim Hören
• Was gehört wozu? Viele Töne – eine Melodie? Vom „Streaming“
• Fusion und Fision
• Trennung von Vordergrund und Hintergrund
• Gesetz der guten Fortsetzung

5. Freitag, 08.12.2017 von 10.00 bis 12.00 Uhr:

Musiktheorie (gemeinsam mit Dipl.-Psych. Joshua Lorenzen)
• Notennamen, Oktavlagen, Intervalle
• Entstehung der Notenschrift
• Quintenzirkel
• Tonsystem und Tonart
• Bohlen-Pierce und andere neuartige Skalen
• Funktionstheorie
• And now for something completely different: Musiktheorie nach Martin Vogel

6. Freitag, 15.12.2017 22.12.2017 von 10.00 bis 12.00 Uhr:

WICHTIG! Krankheitsbedingt findet der letzte Vorlesungstermin nicht am Freitag, den 15.12.17 statt, sondern am Freitag, den 22.12.2017 von 10.00 bis 12.00 Uhr im musiculum.

Vom Unsichtbaren in der Kunst und vom Unhörbaren in der Musik
• Was ist Konzeptkunst?
• 4‘33“ – ein Werk des Komponisten John Cage
• Kratzfiguren
• Spiegelfugen, Krebskanon
• Zwölftontechnik, serielle Musik, Cluster
• Augenmusik

Kosten:
Der Besuch der Vorlesungen ist kostenlos. Das musiculum freut sich aber immer über Spenden. Gern darf der Spendenkontrabaß im Saal zum Klingen gebracht werden.

Anmeldung:
Ausschließlich per E-Mail an schoneberg@musiculum.de. Telefonische Anmeldungen werden nicht entgegengenommen.